Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener e.V.
zuletzt aktualisiert am 19.10.2017

Selbsthilfe & Alternativen zur Psychiatrie

Ergänzende Informationen von sonstigen AutorInnen | Das internationale "Internet-Portal Selbsthilfe & Alternativen zur Psychiatrie" | Aktuelle Initiativen
»Willst du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten.«
(Chinesisches Sprichwort)

a) BPE-Vorstandsmittteilungen zum Selbsthilfe & Alternativen zur Psychiatrie

b) Informationen von Psychiatrie-Erfahrenen und Psychiatriebetroffenen

Ergänzende Informationen von sonstigen Autorinnen und Autoren

  • Adams, John D. / Spencer, Sabina A.: Krisen überwinden. Eine Anleitung in sieben Schritten. Anthroposophisch orientierter Ratgeber aus dem Verlag Freies Geistesleben (2004)

  • André, Christophe: Alles über Angst – Wie Ängste entstehen und wie man sie überwinden kann. Plädoyer eines Pariser Psychotherapeuten und Psychiaters, Ursachen von Ängsten aufzudecken, gleichzeitig jedoch sich täglich darum zu bemühen, die Angstsymptome unabhängig von den Ursachen zu beherrschen – in Selbsthilfe und mit kognitiver Verhaltenstherapie. (Vergriffenes) Buch von 2009

  • Baker, Paul: Die innere Stimme. Ein praktischer Ratgeber für Stimmenhörer. Broschüre über Strategien, Stimmen zu beeinflussen und mit ihnen zu leben.

  • Beck, Gloria: Verbotene Rhetorik – Die Kunst der skrupellosen Manipulation. Wie man sich vor der (auch und gerade im Psycho- und Selbsthilfebereich) so weit verbreiteten manipulativen Rhetorik schützt (Buch von 2007)

  • Becker, Marty: Heilende Haustiere. Wie Hund, Katze und Maus Sie seelisch und körperlich gesund halten. (Vergriffenes) Buch von 2007 über den Einsatz von Tieren u.a. zur Traumabewältigung, für hyperaktive Kinder, gegen Depressionen u.v.m.

  • Borri, Antoinette: Schritte aus der Depression. Anleitung zur Selbsthilfe. Woran erkennt man Depressionen? Welche Formen können sie annehmen? Selbsthilferatgeber einer Psychiaterin mit Mut machenden Übungen und Empfehlungen, wie man in Selbsthilfe Depressionen überwinden und sich vor Überforderung bewahren kann. Buch von 2005 aus dem Herder Verlag

  • Brügge, Claudia: Wohin mit dem Wahnsinn? Ausgewählte Aspekte der Kontroverse um Anstaltspsychiatrie und mögliche Alternativen. Kritischer Überblick über psychiatrische, antipsychiatrische und feministische Positionen – am Beispiel der Konzeptionen von Soteria (Bern), vom Weglaufhausprojekt Berlin und Therapieansatz Polina Hilsenbecks (München). Buch von 2004 mit ausführlichen Interviews & umfangreichem Quellenmaterial

  • Butollo, Willi: Die Angst ist eine Kraft – Über die konstruktive Bewältigung von Alltagsängsten. Buch über die Auseinandersetzung mit Ängsten, um Energie zur Persönlichkeitsreifung und zur Reflexion problematischer gesellschaftlicher Verhältnisse freisetzen (Beltz Verlag)

  • Dahlke, Ruediger: Die Notfallapotheke für die Seele – Heilende Wahrnehmungsübungen und Meditationen. Buch von 2012 Über die Notwendigkeit, Burn-out (Ausgebrannt sein, Depression) und Bore-out (Unterforderung, Desinteresse und Langeweile) aus einer multidimensionalen Perspektive zu betrachten, und mit spirituell begründeten und formulierten Maßnahmen den Mangel an Sinn und Augenblickserfahrungen auszugleichen

  • Dahlke, Ruediger: Seeleninfarkt. Zwischen Burn-out und Bore-out – Wie unserer Psyche wieder Flügel wachsen können. Buch von 2007 mit Ratschlägen, sich aktiv, meditativ und mit Übungen aller Art akut an die Verringerung und Bewältigung psychischer Probleme zu machen

  • Ern, Guido / Ralf D. Fischbach: Gesunder Schlaf – Endlich wieder gut schlafen. Buch über Schlafforschung, Schlafstadien, Schlafmedizin, Schlafstörungen, Schnarchen, Schlafapnoe und Schlafmittel (Humboldt-Verlag, vergriffen)

  • Fabian, Egon: Anatomie der Angst – Ängste annehmen und an ihnen wachsen. Buch (Klett-Cotta Verlag 2010) mit der Empfehlung, sich auf die Ur-Angst rückzubesinnen, lernen mit ihr umzugehen lernen und sie als Teil des eigenen Lebens zu akzeptieren

  • Fairburn, Christopher G.: Ess-Attacken stoppen – Ein Selbsthilfeprogramm. Buch eines Professors für Psychiatrie an der Universität Oxford im Huber Verlag (2. Aufl. 2006)

  • Feyerer, Gabriele: Auf den Spuren der Angst. Panikattacken und Phobien natürlich behandeln. Entscheidungshilfe für Menschen, die unter Angstzuständen leiden, einschließlich kritischer Informationen über konventionelle Behandlungsmethoden und Darstellung natürlicher Heilverfahren, Therapien und Selbsthilfemöglichkeiten sowie umfangreichem Adressteil. (Vergriffenes Buch von 2001, Orlanda Frauenverlag)

  • Fricke, Susanne / Iver Hand: Zwangsstörungen verstehen und bewältigen – Hilfe zur Selbsthilfe. Buch von 2005

  • Giger-Bütler, Josef: »Wir schaffen es« – Leben mit depressiven Menschen. Wie Partner, Freunde und Angehörige depressive Menschen wirksam unterstützen können (Buch aus dem Beltz-Verlag von 2014)

  • Giger-Bütler, Josef: Depression ist keine Krankheit – Neue Wege, sich selbst zu befreien Plädoyer für ein Verständnis depressiver Muster als Produkte erworbener und gelernter Verhaltensmuster, die es mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln von den Betroffenen sorgfältig, aufmerksam und mit Verständnis der eigenen Bedürfnisse selbst zu verändern gilt, wenn man sich von Depressionen befreien will (Buch von 2012)

  • Giger-Bütler, Josef: »Jetzt geht es um mich«. Die Depression besiegen – Anleitung zur Selbsthilfe. Selbsthilfe-Ratgeberbuch von 2010 für Leute, die therapeutische Hilfe ablehnen und nach vielen Rückschlägen doch noch versuchen wollen, alleine den Ausweg aus Depressionen zu finden: mit kleinen, an den eigenen Interessen orientierten Schritten das Fundament des neuen Lebens zu schaffen

  • Giger-Bütler, Josef: »Endlich frei« – Schritte aus der Depression. Der Psychotherapeut Giger-Bütler beschreibt, wie der Ausstieg aus der Depression gelingt, und benennt die Schritte, anhand derer depressive Menschen wieder zu sich selbst finden und die Depression hinter sich lassen können  (Beltz Verlag 2007)

  • Gößling, Heinz-Wilhelm: Besser schlafen mit Selbsthypnose – Das Fünf-Wochen-Programm für Aufgeweckte. Anleitung zum Erlernen von Selbsthypnose  (Carl Auer Verlag 2015)

  • Goettle, Gabriele: Entfesselungskunst. Zu Besuch im Labor der neuen Antipsychiatrie. Bericht über das Weglaufhaus Berlin in der taz vom 25. April 2005. Mit Richtigstellung vom 2. Mai 2005

  • Harnisch, Günter: Alternative Heilmittel für die Seele – Selbsthilfe bei depressiven Verstimmungen, Schlafstörungen und nervöser Erschöpfung. Ratgeber zu rezeptfrei erhältlichen Naturheilmitteln, Botenstoffen für das Gehirn, Vitaminen, Vitalstoffen, geeigneter Ernährung und Nahrungsergänzungsmittelnund so genannte psychoaktiven Pflanzen (unter anderem Johanniskraut, Bachblüten, Baldrian, SAM, Schüßler-Salze, Omega-3-Säuren, Ginseng, Aminas und Inkakost) und wie man sie im Alltag einsetzen kann (Buch von 2009)

  • Ilardi, Stephen S.: Depression ist heilbar – Das Sechs-Schritte-Programm ohne Medikamente. Anleitung zur Selbsthilfe mittels Umstellung der Ernährung und mittels Bewegung, Licht, sozialen Beziehungen und ausreichendem Schlaf). Buch von 2011 (vergriffen)

  • Hollweg, Petra / Wolfram Schwarz: Fernöstliche Heilkunst für die Seele – Natürliche Selbsthilfe bei Krisen und Verstimmungen. Über die ganzheitliche Behandlung seelischer Verstimmungen und sogenannter Angsterkrankungen mit traditioneller Chinesischer Medizin, mit speziellen Heilrezepten (Akupressur, Ernährung, Heilkräuter, Bewegung und psychologische Maßnahmen). Buch von 2010

  • Jenson, Jean C.: Die Lust am Leben wieder entdecken – Eine Selbsttherapie. Anleitung zur Selbsttherapie für die Überwindung von Kindheitstraumata (Buch von 1997)

  • Köster, Rudolf: Das seelische Tief überwinden – Ein Leben frei von Depressionen. Freundliches Büchlein mit einfachen Tips, wie man sich selbst vor seelischen Tiefs schützen kann. Herder-Taschenbuch von 1999

  • Kröger, Christoph / Christine Unckel (Hg.): Borderline-Störung. Wie mir die dialektisch-behaviorale Therapie geholfen hat. Buch von 2006 mit umfangreichen Berichten von Betroffenen

  • Leibold, Gerhard: Sanfte Hilfen für die Seele. Wege aus der Angst – Praktischer Ratgeber für Betroffene. Über Wirkstoffe, die die Psyche beeinflussen, ohne dass mit größeren negativen Wirkungen und Abhängigkeit gerechnet werden muss (vergriffenes Buch von 2007)

  • Leibold, Gerhard: Schlafstörungen. Ursachen, Vorbeugung, ganzheitliche Therapie. Ratgeber für gesunden Schlaf und nichtmedikamentöse natürliche Hilfen (vergriffenes Buch von 2002)

  • Luban-Plozza, Boris / Günther W. Amann-Jennson: Schlaf dich gesund! Ursachen, Vorbeugung, ganzheitliche Therapie. (Vergriffenes) Buch von 2003 über neue Wege der Entspannung und Stressbewältigung

  • Mathews, Andrew / Michael G. Gelder / Derek Johnston: Platzangst – Ein Übungsprogramm für Betroffene und Angehörige. Ratgeber für Leute mit plötzlich auftretenden Beschwerden wie Herzjagen, Schweißausbrüche, Atemnot, Schwächegefühl, Zittern am ganzen Körper, Schwindelgefühl, Angst umzufallen und Angst vor einemPanikzustand zur Überwindung der Ängste, der es ermöglicht, die intensiven Übungen alleine, mit einem Arzt oder Therapeuten durchzuführen bzw. die betroffenen Angehörigen und Freundinnen (70-90% der Betroffenen sind Frauen) zu unterstützen (Buch von 2004)

  • Moritz, Steffen / Marit Hauschildt: Erfolgreich gegen Zwangsstörungen. Metakognitives Training – Denkfallen erkennen und entschärfen. Buch von 2010 mit Übungen zur Bewältigung von Zwangsstörungen in Selbsthilfe unter Berücksichtigung metakognitiver, kognitiv-verhaltenstherapeutischer und psychoanalytischer Ansätze

  • Morschitzky, Hans / Sigrid Sator: Die zehn Gesichter der Angst. Handbuch zur Selbsthilfe. Buch von 2005

  • Mosher, Loren / Voyce Hendrix / Deborah Fort: Dabeisein. Das Manual zur Praxis in de/r Soteria. Lebendig geschriebener Schlussbericht über das Projekt einer institutionellen Alternative zur Psychiatrie in San José, erschienen 1994, vergriffen

  • Pauli, Dagmar / Hans-Christoph Steinhausen: Ratgeber Magersucht – Informationen für Betroffene, Eltern, Lehrer und Erzieher (Buch von 2006)

  • Pelzer, Bernd: Angstfrei glücklich leben – Lebens(hilfe)-Ratgeber für Angstbetroffene. Ratgeber für Maßnahmen gegen Angst und Panik und zur Stressvermeidung: Ausdauertraining, neue Denkmuster, sportliche Betätigung, Traumaaufarbeitung, virtuelle Konfrontation, positive Affirmation, Entspannungsübungen, naturheilkundliche Substanzen und Nahrungsumstellung. Buch von 2009

  • Peurifoy, Reneau Z.: Frei von Angst – ein Leben lang. Hilfe zur Selbsthilfe. "Angstsymptome sind Boten, die uns sagen wollen, dass es an der Zeit ist, sich mit bisher ungeklärten Lebensthemen zu befassen" (Buch von 2007)

  • Peurifoy, Reneau Z.: Angst, Panik und Phobien. Ein Selbsthilfe-Programm. Ratgeberbuch zur Selbsthilfe, 2. Aufl. 2006

  • Podvoll, Edward M.: Verlockung des Wahnsinns. Therapeutische Wege aus entrückten Welten. US-amerikanischer Psychiater, buddhistisch geprägt, entwickelt aus detailliert dokumentierten Selbstzeugnissen seine Theorie der Psychose und ihrer Heilung und beschreibt das Windhorse-Projekt (1983 – 1989) und das nachfolgende »Haus der Freundschaft«: therapeutische Gemeinschaften jenseits der Psychiatrie. Buch von 1997

  • Pro Mente Sana Aktuell: Stationäre Alternativen (I). Über Reformen in Anstalten und Alternativen zur Anstalt: zum Beispiel Milieutherapie im Schlössli, Orthogenetic School von Bettelheim, Kinderexperimentalschule Bonneuil, Soteria Bern, Philadelphia Association London, KommRum-WG Berlin u.v.m. Heft 3/1989 der gleichnamigen Schweizer Psychiatriestiftung

  • Reddemann, Luise: Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt – Seelische Kräfte entwickeln und fördern. Sich aus Blockaden befreien und Leichtigkeit und Gelassenheit zurückgewinnen - Buch von 2009 im Herder Verlag)

  • Reinecke, Mark A.: Das kleine Anti-Angst-Buch – Die Notfallapotheke für Angstsituationen. Buch eines Psychiaters und Verhaltensforschers mit 20 Lektionen und Übungen, basierend auf kognitiver Verhaltenstherapie und affektiver Neurowissenschaft, um die Gedanken so zu filtern, dass das eigene Denken, Fühlen und Verhalten in positiver Weise verändert wird

  • Röhr, Heinz-Peter: Vom Glück, sich selbst zu lieben. Wege aus Angst und Depression. Ratgeberbuch von 2005 für Menschen, die sich darauf einlassen können, dass der Autor immer wieder Grimms Märchen "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren" heranzieht, um seinen differenzierten Vorschlägen zur Überwindung des eigenen inneren negativen Selbstbildes zu folgen

  • Romme, Marius / Sandra Escher: Stimmenhören akzeptieren. Über einen neuen Zugang des Stimmenhörens, psychiatrische und nicht-psychiatrische Perspektiven. Englisches Original 1993. Nachdruck der 1997 erschienenen deutschen Ausgabe (vergriffen)

  • Ross, Julia: Was die Seele essen will – Die Mood Cure. Buch über die Beeinflussung der Psyche durch Ernährungsumstellung. Mit Fragebögen, Behandlungsplänen und Kochrezepten u.a. zur Selbsthilfe bei Lebensmittelunverträglichkeiten, ADHS, Depressionen, Ängsten, Schlafproblemen, Essstörungen u.v.m.

  • Roth, Karin: Geschichte und Entwicklung des Europäischen Netzwerks von Psychiatriebetroffenen. (Vergriffenes) Buch über das Europäische Netzwerk, seine Gründung, Struktur, Grundsatzpositionen, Mitgliedsorganisationen, Aktivitäten, Zukunftsprogramme usw.

  • Runte, Ingo: Begleitung höchst persönlich – Innovative milieutherapeutische Projekte für akut psychotische Menschen. Im Mittelpunkt dieses vegriffenen Buches von 2001 stehen vier internationale, erfolgreiche milieutherapeutische Projekte, die sogenannt akut psychotischen Menschen eine wirksame Alternative zur Überwindung ihrer Krise bieten können: Soteria Kalifornien, Burch House, Soteria Bern, Windhorse

  • Sachse, Lilla: Heilsame Erfahrungen – Das Biotop Mosbach. Eine Gruppe als Wegbegleiter durch psychotische Krisen. Bericht einer Psychiaterin über ihr Notfallhaus für Menschen in akuten Krisen zur Verhinderung von Anstaltseinweisungen. Vergriffenes Buch von 1998

  • Schmidt, Ulrike / Janet Treasure: Die Bulimie besiegen – Ein Selbsthilfe-Programm. Buch für alle, die akzeptiert haben, wie schädlich Bulimie ist und die von ihr in Selbsthilfe in kleinen Schritten, die auch Rückschläge einbeziehen, loskommen wollen (2000)

  • Schmidt-Traub, Sigrun: Angst bewältigen. Selbsthilfe bei Panik und Agoraphobie. Plädoyer einer Therapeutin für ein Aufbrechen des Teufelskreises der Angst mit Hilfe verhaltenstherapeutischen Wissens und Trainings. Anleitung zur Selbsthilfe und mit Tipps, an wen man sich wenden kann, wenn man sich Selbsthilfe nicht zutraut oder wenn man Unterstützung in Selbsthilfegruppen sucht (Buch von 2001)

  • Selbsthilfeförderung nach § 20 Abs. 4 SGB V: Neufassung der Gemeinsamen und einheitlichen Grundsätze der Spitzenverbände der Gesetzlichen Krankenversicherung zur Selbsthilfeförderung nach § 20 Abs. 4 SGB V. Verbandsdienst Nr. 28/06 vom 05.04.2006

  • Spieker, Susanne: Bedarf oder Bedürfnis?! Alternative (zur) Psychiatrie. Buch von 2004 über Psychiatriereform, Qualitätssicherung und -beurteilung, Nutzerkontrolle (Psychiatrisches Testament, Behandlungsvereinbarung, Psychoseseminare usw.) und alternative Kriseneinrichtungen (Weglaufhaus, Soteria usw.)

  • Gesundheitspolitik und Selbsthilfeförderung: Neufassung der Gemeinsamen und einheitlichen Grundsätze der Spitzenverbände der Gesetzlichen Krankenversicherung zur Selbsthilfeförderung nach § 20 Abs. 4 SGB V. Verbandsdienst Nr. 28/06 vom 05.04.2006

  • Treasure, Janet: Gemeinsam die Magersucht besiegen – Ein Leitfaden für Betroffene, Freunde und Angehörige. Buch von 2001 über die Erscheinungsformen und Behandlungsmethoden Magersucht, Unterstützung durch Angehörige, praktische Hilfen, Selbsthilfe u.v.m.

  • Trickett, Shirley: Endlich wieder angstfrei leben. Selbsthilferatgeber gegen Angst, Depressionen und Panikattacken. 5. Auflage von 2002

  • Trickett, Shirley: Angstzustände und Panikattacken erfolgreich meistern. Ratgeber für Hilfe zur Selbsthilfe für Betroffene und deren Angehörige. Buch von 2001

  • von Consbruch, Katrin / Ulrich Stangier: Ratgeber Soziale Phobie – Informationen für Betroffene und Angehörige. Ratgeber (Hogrefe-Verlag, 2010) mit Hinweisen, wie Menschen mit sozialen Ängsten selbstbewusstes Verhalten in sozialen Situationen erlernen können

  • Wehde, Uta: Das Weglaufhaus – Zufluchtsort für Psychiatrie-Betroffene. Erfahrungen, Konzeptionen, Probleme. Buch von 1991 über die Erfahrungen in holländischen Weglaufhäusern und die Projektvorgeschichte des später in Berlin eröffneten Weglaufhauses

  • Wiesenauer, Markus / Annette Kerckhoff: Homöopathie für die Seele. Buch von 2008 über Wege der Einflussnahme auf psychische und psychosomatische Probleme, u.a. Ängste, Essstörungen, Nervosität, Reizbarkeit, depressive Verstimmung, Stimmungsschwankungen, Trauer, Unruhe, Wutanfälle, Appetitlosigkeit, Erschöpfung und Burnout, Konzentrations- und Schlafstörungen

  • Zehentbauer, Josef: Chemie für die Seele. Psyche, Psychopharmaka und alternative Heilmethoden. Ratgeber und Nachschlagewerk zugleich. Das Buch bietet Betroffenen, Laien und Profis eine kritische Einführung in das Denken und Handeln der Psychiatrie, eine übersichtliche und gut verständliche Darstellung der Wirkungsweisen, Risiken und Anwendungsgebiete von Psychopharmaka und einen Überblick über alternative Heilmethoden

Aktuelle Initiativen