zurück zur Übersicht

zurück zum Inhalt 4/07

 Rundbrief
Ausgabe 4/2007

Inhalt Ausgabe 4/07

Liebe LeserInnen
Infomaterial verteilen
Dokumentation der Mahn- und Gedenkveranstaltung
Impressum

Weihnachtsgeschenk für Dorothea Buck, unsere Jahrhundertfrau!

Drei einfache Maßnahmen zur Verbesserung der stationären Psychiatrie
Von Cornelius Kunst

Unser Kampf um humane Lebensbedingungen für Psychiatriebetroffene
Von Dan Taylor (MindFreedom Ghana)
Rezension Stattpsychiatrie 2

Bericht über den 5. Europäischen Kongress über Gewalt in der Klinischen Psychiatrie
Von Vicky Pullen

Leserbrief

Mortalität durch Neuroleptika
Von Volkmar Aderhold

BPE-Jahrestagung

Grußworte von: Bernhard Vieten + Dr.Ingrid Munk

Empowerment – was ist das und was kann das sein?
Von Dagmar Barteld-Pasckowski

Recovery
Von Prof. Dr. Michaela Amering
Rezension Recovery

AG Berichte

Psychopharmalberatungsbericht
Von Matthias Seibt

Protokoll der MV

Zum Mitmachen

Wie ihr sehen könnt, konnten Tanja und Reinhard sich mal nach langer, langer, langer Zeit einfach mal außerhalb des deutschen Festnetzes in den Arm nehemn. Das hat uns gut getan wie ihr sehen könnt.
Ebenso hat es uns gefreut, dass die Redaktion für Ihre Arbeit eine Aufwandsentschädigung bekommt. Dafür ein herzliches Danke Schön an Euch.
An dieser Stelle möchte sich Tanja für das Interesse und die persönliche Anteilnahme an den bei der Jahrestagung gezeigten Berichten über den Prozess herzlich bedanken.

Wir wünschen unseren LeserInnen ein frohes Weihanchtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

Herzlichst
Tanja und Reinhard


Infomaterial verteilen

Der BPE hat eine zweckgebundene Spende von 3.000,- € erhalten, die dazu dienen soll, das Infomaterial des BPE Psychiatrie-Erfahrenen zugänglich zu machen. BPE-Mitglieder, die Infomaterial in Stadtbüchereien, Volkshochschulen, Universitäten, Arztpraxen und sozial-psychiatrische Einrichtungen bringen, sollen 5,- € je Stunde erhalten.
Diese Regelung hat sich im Landesverband PE NRW als sehr hilfreich erwiesen. In den letzten drei Jahren wurden auf diese Weise Tausende von Selbsthilfepapieren und einige hundert Plakate verteilt.
Zum Ablauf:
Der jeweilige Landesverband beantragt 100,- oder 250,- € unter vorstand@bpe-online.de für diese Aufgabe. Infomaterial kann unter kontakt-info@bpe-online.de oder 0234 / 68 70 5552 bei Miriam bestellt werden.
Der jeweilige Landesverband zahlt eventuell anfallende Fahrtkosten, Portokosten und Telefonkosten (am effektivsten sind vorherige Anrufe in den für die Verteilung in Frage kommenden Einrichtungen, anschließend Postversand). Er stellt sicher, dass die Verteiler/innen des Infomaterials ihre 5,- € je Stunde Arbeitszeit erhalten. Sind die 100,- oder 250,- € verbraucht, kann wieder Geld beim BPE beantragt werden.
Es spricht nichts dagegen, wenn das Papier „Wege zur Selbststabilisierung“ im Kopf die Anschrift des jeweiligen Landesverbands enthält. Dann muss aber auch der Druck vom jeweiligen Landesverband bezahlt werden.
Es spricht nichts dagegen, wenn bei dieser Gelegenheit auch Landesverbandsflyer verteilt werden.

Der Vorstand des BPE

 


Dokumentation der Mahn- und Gedenkveranstaltung

für die Opfer der Erbgesundheitsgesetze des Nationalsozialismus 1.9.2007 ist:

  1. im Internet auffindbar unter: http://www.bpe-online.de/verband/rundbrief/gedenktag/2007/inhalt.htm
  2. Die gedruckte Broschüre bitte im Bochumer Büro Tel.: 0234/ 68705552 anfordern zu einer Schutzgebühr von 1,-€/Stk zum Verkauf an Infotischen. Oder per Mail: Kontakt-info@bpe-online.de (Miriam Krücke)


Bei Umzug bitte melden

Liebe Mitglieder, wenn Ihr privat umzieht oder Eure Selbsthilfegruppe einen anderen Tagungsort oder Tagungstermin wählt, so teilt dies bitte der Geschäftsstelle des BPE e.V., Wittener Str. 87, 44789 Bochum mit.
Nur so können wir gewährleisten, dass ihr regelmäßig Informationen des BPE bekommt und dass wir Hilfesuchende an die örtlichen Selbsthilfegruppen weiter vermitteln können.

Telefon: 0234 / 68 70 5552;      Fax: 0234 / 640 5103      Email: kontakt-info@bpe-online.de

Impressum:
Herausgeber: Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener e. V. (BPE)
Redaktion: Tanja Afflerbach & Reinhard Wojke, Holsteinische Str. 39, 10717 Berlin (V.i.S.d.P. + Layout)
Fotos: im redaktionellen Teil, wenn keine andere Zuschreibung angegeben ist: Reinhard Wojke.
Anschrift für Post und Fax: BPE-Rundbrief-Redaktion, c/o BPE-Geschäftsstelle, Wittener Straße 87, 44789 Bochum, Tel.: (0234) 68 70 55 52 (Mi. + Fr. 9 – 14 Uhr), Fax: (0234) 64 05 102
Verantwortlichkeit Inhalt: Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder, sondern stehen in persönlicher Verantwortung der einzelnen AutorInnen.
E-Mail: bpe-rundbrief@web.de
Nächster Redaktionsschluss: 15. Februar 2008
Der Rundbrief ist online zu lesen unter: www.bpe-online.de/verband/rundbrief.htm

oben 

zurück zum Inhalt 4/07