Anne Murnau kam nach dem medienwissenschaftlichen Studium, vor über 5 Jahren, zum Weglaufhaus. Dort war sie 3 Jahre lang für die Öffentlichkeitsarbeit beim LPE NRW zuständig. Sie gehörte auch zum Redaktionsteam des Lautsprechers. Seit Anfang 2015 arbeitet sie in der BPE Geshäftsstelle. Sie arbeitete seit Mitte 2018 bei der Beforschung des Weglaufhauses mit. Ihre Aufgaben waren es vorrangig, den Kontakt zu den Forschern zu halten und Statistiken zu führen.

Martin ist seit 2002 in der Selbsthilfe aktiv. Er hat bis 2007 eine Selbsthilfegruppe gemacht, und von 2008 bis 2018 die Anlaufstelle in Köln aufgebaut und koordiniert. Diverse Selbsthilfe Projekte hat er initiiert oder mitgestaltet wie z.B. die Mad Pride Parade in Köln. Er setzt sich auf vielfältige Weise für Psychiatrie-Erfahrener ein. Er verteilt Flugblätter auf Demos, steht der Presse Rede und Antwort und geht aktiv auf die Politik zu. Seit 2018 ist er wieder Vorstandsmitglied im LPE Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V. und seit 2017 sachkundiger Bürger beim Landschaftsverband Rheinland im Beirat für Inklusion und Menschenrechte. Seit 2018 arbeitet er für den BPE in der
ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB). Motto: „Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele“ Friedrich Wilhelm Raiffeisen.

Tobias ist 40 Jahre alt und lebt in Köln. Im Jahr 2016 hat er in der Mitgliederversammlung in Kassel Protokoll geführt. Darüber hinaus hat und macht er wieder verschiedene Angebote in der Anlaufstelle Rheinland des Landesverbandes Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V.

Jan Michaelis wurde 1968 in Heilbronn geboren und hat dort eine Ausbildung zum Buchhändler absolviert. In diesem Beruf arbeitete er in Köln und Düsseldorf. Er ist tätig als freier Autor und Publizist. Seit 2004 arbeitet er für den Lautsprecher. Er lebt verheiratet in Düsseldorf.

Reinhild ist seit 2002 ehrenamtlich für den LPE NRW e.V. als Betroffenen-Vertreterin in den Besuchskommissionen nach PsychKG NRW aktiv. Darüber hinaus hat sie in der Redaktion mit wechselnden Mitstreiter*innen und beim Layouten dafür gesorgt, dass der „Lautsprecher“, die Landeszeitung des LPE NRW e.V., von 2003 bis 2020 jährlich mit drei bis vier Heften erschienen ist. Jetzt arbeitet sie auch in der Redaktion des Lautbriefrundsprechers mit.

Juli vernetzte sich seit 2018 mit dem LPE NRW, zog dann 2019 von Bremen nach Bochum um nicht als gefühlte Einzelkämpferin gegen Psychiatrie kämpfen zu müssen. Seit dem arbeitete sie beim Lautsprecher und nun beim Lautbriefrundsprecher mit. Weitere Bereiche in denen sie sich einsetzt, sind Selbsthilfegarten und gegen das Vergessen und Verdrängen von Psychiatrie-Toten anzugehen.