Warum gibt es so wenige Einrichtungen und Alternativen zur Psychiatrie in Deutschland, die die Rechte der Betroffenen wahren? Was braucht es, um dies zu ändern?

Mit einer Podiumsveranstaltung möchte INTAR  deshalb denFragen nachgehen:  Warum gibt es so wenige Einrichtungen und Alternativen zur Psychiatriein Deutschland, die die Rechte der Betroffenen wahren? Was braucht es,um dies zu ändern?  Wir freuen uns sehr hierfür folgende Gäste begrüßen zu können:  Iris Hölling   Ute Kraemer   Jann Schlimme   Das Frauen*NachtCafé, Wildwasser e.V.  Michaela Wunsch   Ivonne Ludwig   Feminist Health Care Research Group  Die Veranstaltung findet am 11.05.21 um 18:30 Uhr in deutscherLautsprache per Zoom statt. Eine Live-Übersetzung ins Englische wirdangeboten. Eine Übersetzung in deutsche Gebärdensprache kann beiBedarf organisiert werden. Wir bitten um vorherige Anmeldung.  Anmeldung ist über folgenden Link möglich https://zoom.us/meeting/register/tJcvc-CtqD4tGtfm12lzLiYGfFjb2msAMsPy  Der Warteraum öffnet eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung.

Kostenlos

Psychiatric Drugs: Post-Withdrawal Experiences (englische Sprache)

Online

For our third discussion, we are examining protracted problems that can arise after psychiatric drug withdrawal. About this Event Mad in America, the Council for Evidence- based Psychiatry, the International Institute for Psychiatric Drug Withdrawal and A Disorder 4 Everyone are pleased to announce a series of live, online town hall discussions focussing on issues […]

1€

Schreib’s auf! – Ein Weg heraus aus der Angst

Jeder von uns hat Angst schon einmal gespürt. Jeder weiß auch, wie sich Angst körperlichanfühlt. Mit Angst möchte uns unser Gehirn für eine drohende Gefahr bereit machen oderuns dabei helfen, mit einer stressigen Situation fertig zu werden. Unsere Reaktionen auf dasGefühl können trotzdem sehr unterschiedlich sein. Die einen werden von ihr gelähmt, dieanderen werden durch […]

Uwe Gonther / Peter Lehmann: Wo bleiben die neuen Wege beim Absetzen von Psychopharmaka?

Vorsymposium bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für soziale Psychiatrie e.V. (DGSP). Beiträge: 1. Katrin Rautenberg: Ambulante Begleitung beim Absetzen von Psychopharmaka im AMEOS-Klinikum Bremen. 2. Peter C. Groot & Paul Harder: Tapering-Strips (Ausschleichstreifen) – Lehren aus der klinischen Praxis der verantwortungsvollen Reduzierung von Psychopharmaka. 3. Gudrun Weißenborn: Absetzen im Alltag – Wirkungen und Nebenwirkungen […]