Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Psychismus und Sexismus: Wie die Diskriminierung von „Psyche“ und „Geschlecht“ zusammenwirkt Teil 1

14.Mai , 10:00 17:00

Dieses Seminar wird ein Wohlfühlraum nur für Frauen, Lesben, intergeschlechtliche, nicht-binäre, transgeschlechtliche und asexuelle (kurz FLINTA+) Menschen mit Psychiatrie-Erfahrung. Wir üben, miteinander zugewandt umzugehen und dabei so sein zu dürfen, wie wir sind. Es soll ein Seminar gegenseitigen Wertschätzens, Zuhörens und Daseins werden. Mit dieser Haltung machen wir uns auf den Weg, zu erforschen, was Diskriminierung ist, wie Psychismus wirkt und was das mit unserem „Geschlecht“ zu tun hat. Denn auch in der Selbsthilfe lassen männliche Dominanz und Sexismus/Genderismus oft nicht genug Platz für FLINTA+ Menschen. Das wird in diesem Seminar anders. Neben kurzen theoretischen Inputs wird es Übungen geben, die uns dabei helfen, Diskriminierung bewusst erkennen zu können. Wir werden Raum haben, uns auszutauschen und uns gegenseitig zu stärken. Und auch, um mit uns selbst mehr in Kontakt zu kommen, uns selbst zu spüren. Die Frage, was wir für uns tun können, um den Diskriminierungen etwas entgegenzusetzen, soll uns begleiten. Denn, wie Audre Lorde schon wusste, Selbstfürsorge ist Selbsterhalt und ein revolutionärer Akt!

Das Seminar findet an zwei aufeinander folgenden Samstagen statt. Es wird empfohlen, an beiden Samstagen teilzunehmen. Am 14.05.2022 wird es schwerpunktmäßig um das Erkennen von Psychismus und Sexismus im Allgemeinen und unserem Umgang damit gehen. Am 21.05.2022 wird es schwerpunktmäßig um Psychismus und Sexismus und den Umgang damit in der Selbsthilfe gehen.

Referentinx: Sonja Janne Lauff:

Siex forscht zurzeit intensiv zu Psychismus (und guckt dabei von Judith Butlers Gendertheorien ab), ist in Bildungsarbeit zu Antidiskriminierung ausgebildet und hat schon einige Seminare geben dürfen. Wenn siex sich nicht gerade in theoretischen Höhenflügen befindet oder utopischen Visionen über eine bessere Welt (nicht nur) für psychiatrisierte Menschen hingibt, strickt siex, spielt mit ihrex Pflanzen oder meditiert.

Kostenlos