Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Abschlussveranstaltung zur 3-jährigen Beforschung der beiden Bochumer Krisenzimmer

26. September 2020 , 10:00 17:00

In seelischer Not und akuter Krise geht es meist Richtung Psychiatrie. Dort droht der Verlust von Selbstbestimmung und Freiheit. Die Psychiatrie arbeitet biologisch orientiert fast immer mit Psychopharmaka und wendet häufig Gewalt zur Durchführung ihrer Behandlungen an. Statistisch erfasst sind jährlich 200.000 unfreiwillige Behandlungen. Leider bieten sich auch nachträglich kaum Möglichkeiten für effektiven Rechtsschutz Untergebrachter. Viele Menschen wollen nicht mehr in diese Psychiatrie! Doch wohin in der Krise?

Eine Alternative zur Psychiatrie sind die Krisenzimmer der Selbsthilfe in Bochum seit 1994.
Hier erfolgt eine Krisenbegleitung nur durch Psychiatrie-Erfahrene. Die Begleitung ist freiwillig
und wird von Mensch zu Mensch von der Bochumer Selbsthilfe geleistet. Träger ist der LPE
Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V.

Flyer_25_Jahre_Krisenzimmer.pdf

Details

Datum:
26.September
Zeit:
10:00 – 17:00
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V.
Telefon:
0234 / 640 5102 und 0175 / 440 5504
E-Mail:
Hilfe_jenseits_der_Psychiatrie@gmx.de
Website:
http://www.psychiatrie-erfahrene-nrw.de/

Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V.

Herner Str. 406,
Bochum-Riemke, NRW 44807 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
http://www.psychiatrie-erfahrene-nrw.de/

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar